Veranstaltungen


Do, 19.09.19: SIMON PEARCE - „Allein unter Schwarzen“


Die Süddeutsche Zeitung bezeichnet ihn als „Shooting Star“ und „Prince Charming“ der neuen Kabarett & Comedy Szene. Und ja, er ist Schwarz und Urbayer.

Simon Pearce begegnet Rassismus mit Humor und erzählt mit viel Ironie, wie es ist, als Schwarzer mitten im schwarzregierten Bayern aufzuwachsen und zu leben. Immer wieder macht er skurrile Begegnungen, hat es mit offenem oder verstecktem Rassismus zu tun, aber auch mit übertriebener political correctness. In seinen Anekdoten übt er Gesellschaftskritik, jedoch ohne den Zeigefinger zu heben, sondern stets augenzwinkernd und mit einer großen Portion Selbstironie. Land oder Stadt, Osten oder Süden - Engstirnigkeit, Rassismus und überkorrekte Befangenheit finden sich überall.

Der "Eddie Murphy´s aus Puchheim" (Freisinger Nachrichten) bietet beste Unterhaltung und eine Spielfreude die greifbar zu sein scheint. Auch wenn einem oftmals das Lachen im Halse stecken bleiben könnte. Aber manchmal hilft halt nur eine ordentliche Portion Humor. Und diese bringt Simon Pearce definitiv mit.

Einlass 19 Uhr , Beginn 20 Uhr

VVK 16,- €; AK 18,- €

Keine Kommentare


Fr, 11.10.19: Sepp Müller triftt Francesco Putz - "Kabarettist trifft...Lagerfeuer Rock'n Roller"

Sepp Müller - „20 Jahre Kleinkunstbühne“, Das Jubiläumsprogramm „Oberbayer trifft…??!“

Viele Leute hat Sepp Müller in den letzten zwei Jahrzehnten landauf landab bei seinen zahlreichen Konzerten auf, hinter und neben der Bühne getroffen. Lustige – faade, witzige – traurige, kurze – lange, dürre – speckige, blöde – gscheide, schöne – greissliche , berühmte-und ned so berühmte… von jeder Gattung waren welche dabei.

Das Resultat dieser Begegnungen ist das Programm: „Oberbayer trifft…??!“, ein ungezwungen unterhaltsamer Mix aus Musik, Kabarett, Gedichten und Geschichten, der von den vielen, meist sehr komisch absurden Begegnungen, erzählt. Neben einigen bekannten Nummern werden auch neue, die noch nie live gespielt wurden, auf die Bühne gebracht.

Diesmal trifft der „Oberbayer“ Sepp Müller ….

…FRANCESCO Putz ( Liader-Sänger )

Francesco sagt über sich selbst: „Musik lässt mich leben - und ich lebe für die Musik!Nicht alles für mich ist BLUES es gibt auch noch Rock´n´Roll! Und was ich mache ist nichts Neues, es sind nur meine eigenen musikalischen Gedanken über die Freiheit, die Freizeit - und die Zeit an sich…

Ich schreib über das Leben, das Sterben - aber hauptsächlich über das schöne Leben! …rockig, bluesig, erdig, boarisch - oanfach hoid!“

Einlass 19 Uhr , Beginn 20 Uhr

VVK 16,- €; AK 18,- €

Keine Kommentare


Do, 17.10.19: Martin Großmann - „Best of Großmann“

Martin Großmann erhielt  im diesem Jahr den Kabarettnobelpreis, den alternativen Kabarettoskar, die Plattlinger Zuckerrübe  und die Danziger Ostseeschwalbe. In den letzten 22 Jahren schrieb Großmann 4286 Programme, was die unheimliche Schaffungskraft dieses Künstlers unter Beweis stellt. 6 Programme wurden dem Publikum präsentiert und vom selbigen weltweit  begeistert  gefeiert. „Best of Großmann“ zeigt noch mal die besten Szenen der vergangenen Jahre und präsentiert zugleich Satire, Unfug, Witze, Lügengeschichten und Skandalöses  aus den übrigen 4282 bis heute nichtveröffentlichten Werken. Als Kabarettfan kann und darf man nicht einfach aus der Welt scheiden, ohne Großmann gesehen zu haben. Großmann ist nicht nur witzig, sondern auch lustig; ein bilateraler Komiker, von denen die Menschheit nur  wenige hervorgebracht hat. 

http://www.youtube.com/watch?v=CEaFqClyxQM

Einlass 19 Uhr , Beginn 20 Uhr

VVK 17,- €; AK 19,- €

Keine Kommentare


Fr, 25.10.2019: Lanzinger Trio - Welt Raum Volks Musik

Mit 169 Saiten durch die unendlichen Weiten der Musik! Das Lanzinger Trio lädt mit Hackbrett, Zither und Gitarre zu einer Entdeckungsreise der besonderen Art ein. Der traditionelle Stubenmusik-Klang ist der Fixstern, um den Komalé Akakpo, Jörg Lanzinger und Hannes Mühlfriedel immer wieder kreisen. Von dort aus sind der Experimentierfreude keine Grenzen gesetzt: Rock, Pop, Jazz und Folklore finden Eingang in die unvergleichlichen Eigenkompositionen.

Obgleich das Lanzinger Trio (fast) nur instrumental spielt, hat es doch viel zu erzählen. Ihre Saitenmusik-Geschichten beschreiben Erlebnisse aus dem Alltag oder erzählen filmreife Fantasy-Stories. Immer wieder setzen sich die drei Profimusiker auch augenzwinkernd mit sprachlichen und menschlichen Eigenheiten des schwäbischen Paralleluniversums auseinander.

Ebenso beliebt wie die Musik sind die fast schon kabarettistischen Präsentationen des Lanzinger Trios. Und mit ihrer Energie und außerirdischen Spielfreude bringen die drei Schwaben bei ihren Auftritten im In- und Ausland den Saal zum Abheben! Für seine Arbeit erhielt das Lanzinger Trio jeweils einen 2. Preis im „Fraunhofer-Volksmusikwettbewerb 2015“ und der „Goldenen Zither 2013“.

Einlass 19 Uhr , Beginn 20 Uhr

VVK 15,- €; AK 17,- €

Keine Kommentare


So, 03.11.19: Inka Meyer - Der Teufel trägt Parka

Ein hochkomisches Plädoyer gegen den Wahnsinn der Schönheitsindustrie und für eine entspannte Weiblichkeit.

Die Botschaft der Mode- und Kosmetikbranche ist klar: »Frauen, ihr lauft aus, werdet alt, seid zu fett und habt zu viele Haare.« Um diesem Makel zu entgehen, klatschen sich schon Grundschülerinnen so viel Wimperntusche ins Gesicht, dass sie an der Schulbank sitzend vornüberkippen. Und der achtzigjährige Senior führt seine kanariengelbe Hippie-Jeans spazieren, dass man sich fragt: »Hat der Mann einen Schlag oder einen Anfall?« Ist doch wahr. Vieles, was wir tragen ist untragbar, erschreckt nur die Katze und regt die Nierenfunktion des Hundes an.

Das alles wird von den Modekonzernen gestickt eingefädelt, damit sich ihre Gucci-Taschen mit unserer Kohle füllen. Die Chemie in den Schuhen macht uns krank, durch die Ananas-Diät sind wir ungenießbar. Aber mit dem Weizengras-Smoothie in der Hand hetzen wir weiter jedem Beauty-Trend hinterher. Und am Ende sind wir schön. Schön blöd. Doch wenn wir an die neunjährige Näherin in Bangladesch denken, dann sollten wir eigentlich gar nicht mehr in den Spiegel schauen.

»Der Teufel trägt Parka« – das neue Kabarettprogramm von Inka Meyer: witzig, relevant und brillant recherchiert. Und dieses satirische Schmuckstück begeistert natürlich auch die Herren der Schöpfung. Denn für die Männer gilt genauso: »Schlägt der Arsch auch Falten, wir bleiben stets die Alten.« Außerdem wird hier endlich Adams uralte Frage geklärt: »Was treibt diese Frau eigentlich so lange im Bad?«

Einlass 18 Uhr , Beginn 19 Uhr

VVK 15,- €; AK 17,- €

Keine Kommentare


Do, 14.11.19: Carlene & Ferdl - CD Release „I don´t Know“

Mit den ersten Songs war es für Carlene und Ferdl klar, die Essenz aus den eher traditionellen Zutaten Blues, Rock und Folk einzufangen und ihre Version von Alternative Music zu schreiben und zu produzieren. Das Ergebnis daraus lässt sich nun hören: Singer/Songwriter, Indie Pop, Folk – eine Schublade lässt sich nur schwer finden, jedenfalls ist es ihr ureigener Sound, zu 100 Prozent handgemacht, aber vor allem pur und aus dem Herzen.

Carlene, die in Boston, Massachusetts geboren ist, variiert ihre Stimme von rauchig bis sanft und hypnotisch und überrascht dann doch mit einer Kraft, die man ihr rein äußerlich nicht zugetraut hätte. Musik zu schreiben begann sie schon in den 90ern und bezieht sowohl ihre persönlichen Erlebnisse, als auch das gegenwärtige Weltgeschehen in ihr Songwriting mit ein. Ihre spontane Offenheit und ihr unwiderstehlicher Charme ziehen das Publikum augenblicklich in ihren Bann, wenn sie die Bühne betritt.

Ferdl, aus Süddeutschland stammend, machte sich zu Beginn seiner Musikerkarriere einen Namen als Bluesharpvirtuose, während er nun mit Gitarre, Bluesharp, Ukulele und Foot-drums quasi als One-Man-Band Melodie und Rhythmus beisteuert. „Back to the roots“ offenbart der Sound ein tiefes Feeling, das seine Wurzeln unüberhörbar im Blues hat, während er scheinbar mühelos manchmal bis zu drei Instrumente gleichzeitig spielt.

On stage erzeugt dieses unverwechselbare Duo Carlene & Ferdl eine unwiderstehliche „Feelgood“ Atmosphäre, in der sich manche ihrer stellenweise fragilen Kompositionen zu einem mitreissenden Crescendo steigern, dem sich kein Zuhörer entziehen kann. Mit viel Leidenschaft, Energie und Improvisation ist Unterhaltung garantiert.

Einlass 19 Uhr , Beginn 20 Uhr

VVK 14,- €; AK 16,- €

Keine Kommentare


Do, 21.11.19: Weiherer - Solo-Tour zum neuen Album

Ein Querkopf mit dem hinterhältigen Kichern des Boandlkramers, intelligenten Texten, mitreißender Musik und grandios bissigem Humor. Unermüdlich tourt der „niederbayerische Brutalpoet“ mit seiner mehrfach preisgekrönten Mischung aus Liedermacherei und Kabarett durch den deutschsprachigen Raum. Ganz alleine mit Gitarre und Mundharmonika oder zusammen mit seiner exzellenten Band geizt Weiherer dabei nicht mit scharfzüngiger Kritik und deftigen Sprüchen. Kompromisslos, respektlos, meist politisch unkorrekt, oft gnadenlos komisch, aber immer beherzt.

Jedem alternativ geprägten Geist dürfte das Herz aufgehen bei seinen Songs. Lieder mit viel Engagement und nicht selten mit richtig ehrlicher Wut, stets heimatverbunden und für ein bewusstes und respektvolles Miteinander einstehend. Pamphlete gegen dumm-dreiste Stammtisch-Politiker und ignorante Landschaftsverschandelung, gegen verblödende Touchscreen-Wischerei und für echte Kommunikation.

Einlass 19 Uhr , Beginn 20 Uhr

VVK 15,- €; AK 17,- €

Keine Kommentare